Die DTP e.V.

Die Deutsch-Tansanische Partnerschaft e.V. (DTP) entwickelte seit ihrer Gründung 1998 ein breites Arbeitsfeld, das Völkerverständigung und Entwicklung durch Ausbildung besonders von Kindern, Jugendlichen und Frauen in Tansania umfasst. Neben der Vielzahl von Einzelprojekten des Vereins ist durch die von der DTP begleiteten Freiwilligendienste eine langfristige Basis entstanden, Völkerverständigung durch gemeinsame Arbeit Jugendlicher für Klimaschutz und Entwicklung durch Förderung der erneuerbare Energien in Tansania möglich zu machen.

 

Das Potential und die Chancen des voneinander Lernens und sich auf einander Einlassens, des gemeinsamen Entwickelns und Wachsens wurden bei dem erste FÖJ-Jahrgangs 2000/2001 in der Schul-Solarlampenwerkstatt im Fischerdorf Kzimkazi Mkunguni (Sansibar) erstmals sichtbar und in den Folgejahren Schritt für Schritt tansaniaweit ausgebaut.

 

Die Freiwilligen arbeiten in tansanischen Berufsschulen und NGOs, um die Nutzung solarer Energien voran zu bringen. Dabei reichen die Themenfelder von Solartechnik, Kleinwindkraftanlagen, Biomasse und Jatropha-Pflanzen bis zum Plant-your-own-palmtree Projekt, Färben und Trocknen mit Sonnenkraft, bis zu Energiesparen und Energieeffizienz. Administrative Arbeiten wie Websites erstellen und pflegen, Flyer, Kalender und Informationsmaterial entwerfen, Studien, Vorbereitung und Durchführung von Solar-Veranstaltungen und Workshops gehören ebenso zu den Aufgaben wie Unterricht zu Erneuerbaren Energien und Klimaschutz.

 

Zur Website geht es hier

 

(Quelle: Flyer der DTP e. V.)